CORPS GERMANIA HOHENHEIM

Einer für Alle - Alle für Einen! Seit 1871!

Favicon

Über Uns

Das Corps Germania Hohenheim

Das Corps Germania Hohenheim vereint seit 1871 Studenten und Alumni der beiden Universitäten Hohenheim und Stuttgart in einer Gemeinschaft mit außerordentlich toleranten Idealen. Weder Herkunft, Hautfarbe, noch Religion sind uns von Belang. Seit jeher steht dieses Toleranzprinzip bei uns an oberster Stelle und wir können stolz behaupten, aus den unterschiedlichsten Kulturen, Nationen und Religionen Mitglieder auf der ganzen Welt zu haben, die gemeinsam mit den jungen Studenten vor Ort diese einzigartige Gemeinschaft bilden. Erfahrungen werden über Generationen hinweg ausgetauscht, wovon jeder profitiert, sei es durch gegenseitige Förderung in allen Lebenslagen, oder einfach nur durch gemeinsam verbrachte Zeit. Freundschaften, die ein Leben lang halten, werden gebildet, wobei das Alter keine Rolle spielt. Diese Freundschaft unter den Mitgliedern bilden das Fundament unseres Corps. 

Die Aktivitas

Sommersemester 2019

Die Aktivitas besteht derzeit aus sechs Aktiven und zehn Inaktiven der verschiedenen Universitäten und Hochschulen im Raum Stuttgart. Breit gefächert sind dementsprechend die Studiengänge: Dazu zählen klassischerweise Agrarwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, aber auch Luft- und Raumfahrttechnik oder Wirtschaftsinformatik u.v.m.. 

Von unserem Convent werden für jedes Semester drei Hauptverantwortliche gewählt, die das Corps nach Innen und Außen vertreten. Diese sind derzeit:

Felix Oppermann X – Senior

Oberster Repräsentant des Corps und Leiter der Veranstaltungen.

Dominik Erk XX – Consenior
Stellvertreter des Seniors und verantwortlich für die Organisation von Veranstaltungen und dem Fechtbetrieb.

Jan Issler XXX – Subsenior
Verantwortlicher für Protokollierung und Schriftverkehr.


Des Weiteren gibt es für die neuen Mitglieder einen gewählten Ansprechpartner, welcher ebenfalls jedes Semester gewählt wird. Dieser ist derzeit:

Fabian Eckstein FM – Fuchsmajor
Erster Ansprechpartner für neue Mitglieder und verantwortlich für deren Einführung ins Corpsleben und unserer Werte.

Häufige Fragen

Seid ihr politisch aktiv?

Nein. Politisches Engagement wird von Seiten des Corps nicht betrieben. Unseren Mitgliedern wird keine politische Gesinnung nahegelegt, oder gar aufgezwungen.

Wir legen als Corps großen Wert auf unsere Grundprinzipien, von denen das wichtigste das Toleranzprinzip ist. Unabhängig von Religion, Herkunft oder Hautfarbe, gehen wir respektvoll im Alltag miteinander um. Unsere Gemeinschaft lebt von ihrer Vielfalt.

So können wir stolz behaupten, dass wir dutzende Mitglieder in der ganzen Welt haben und Mitglieder aus mindestens ebenso vielen unterschiedlichen Ländern, die uns in großem Ausmaße als Gemeinschaft bereichern-

Wie steht ihr zu Frauen?

Oftmals hört man, dass Studentenverbindungen frauenfeindlich bzw. Frauen gegenüber sehr verschlossen reagieren. Das ist ein hartnäckiges Vorurteil. Bei uns ist das nicht der Fall. Ganz im Gegenteil: Wir freuen uns sehr über Damenbesuch bei uns auf dem Haus und bei unseren Veranstaltungen. Die Damen bereichern unsere Gemeinschaft durch ihre Anwesenheit stark.

Dennoch nehmen wir keine Frauen in unsere Verbindung auf, da wir ein reiner Männerbund sind, wozu wir auch stehen. 

Ähnelt ihr euch einer Burschenschaft?

Das kommt darauf an, was man unter einer Burschenschaft versteht. Auch wenn wir ein Corps sind, muss man sagen, dass es sowohl Ähnlichkeiten, als auch Unterschiede gibt. Zu den offensichtlichsten Ähnlichkeiten gehört, dass wir ebenso wie die meisten Burschenschaften Mensuren fechten und das Couleur tragen.

Andererseits gibt es auch Unterschiede. Dazu gehört vor allem, dass Burschenschaften ein Politikprinzip verfolgen, welches sie dazu anhält, politisch aktiv zu werden. Wie oben schon erwähnt, sind wir als Corps politisch absolut neutral, was privates politisches Engagement nicht ausschließt und die Sache jedes Einzelnen ist.

Warum fechtet ihr?

Das Fechten ist das Bindeglied zwischen allen Mitgliedern unseres Corps. Jeder hat diese Prüfung zu absolvieren, was unseren Zusammenhalt untereinander stärkt und im Kern uns alle verbindet, egal ob Jung oder Alt. 

Fechten stellt für uns das Gleiche dar, wie für einen Fußballverein das Fußballspielen. Es ist der von uns ausgelebte Sport.

Unser Haus

Das Corpshaus wurde vom Stuttgarter Architekten Ludwig Eisenlohr in den Jahren 1908 und 1909 geplant und erbaut. Eisenlohr und seine Partner haben vor allem im Stuttgarter Raum über 100 Objekte realisiert. Die Architektur des Hauses weist sowohl Elemente des Klassizismus, als auch des späten Jugendstils auf.

Nur wenige Gehminuten vom Campus der Universität Hohenheim entfernt im Stuttgarter Stadtteil Plieningen, befindet sich unser Haus mit einem großen Garten und der wohl schönsten Sonnenterasse Hohenheims auf der Südseite.

Die unmittelbare Lage am zentralen Knotenpunkt des öffentlichen Nahverkehrs mit Bus- und Stadtbahn-Anbindung zum Flughafen Echterdingen, der Stuttgarter Innenstadt und den umliegenden Gemeinden ist perfekt, um auch an die Standorte der Universität Stuttgart zu kommen.

Das Haus bietet fünf möblierte, geräumige Zimmer für Studenten, sowie ein Gästezimmer für kurzzeitige Aufenthalte. Es ist ebenso Anlaufpunkt und Alltagsmittelpunkt für die aktiven Mitglieder des Corps am Hochschulort, sowie für unsere bereits berufstätigen Mitglieder aus der ganzen Welt. Unterteil wird das Haus in einen Wohnbereich für die Bewohner und einen von allen Mitgliedern gemeinschaftlich genutzten Bereich. Der Wohnbereich umfasst die Zimmer der Studenten, sowie ein gemeinsames Bad und eine gemeinschaftlich genutzte Küche mit angeschlossenem Aufenthaltsraum.

Das Herzstück des Hauses bildet der große Saal im ersten Stock, in dem unsere Veranstaltungen stattfinden. Abseits von Veranstaltungen werden die Räume, insbesondere der Saal, als Lernräume und Treffpunkt benutzt. Am Saal angeschlossen befindet sich ein kleiner Tresen, welcher von Bewohnern, Mitgliedern und Gästen für gesellige Abende gleichermaßen genutzt und geliebt wird.

Im Erdgeschoss befindet sich des Weiteren ein großer Trainingsraum, welcher sowohl für die Fechtstunden, als auch für weitere sportliche Aktivitäten genutzt wird.

Auf dem Grundstück befindet sich weiterhin das Studentenwohnheim “Schwabenhaus”, welches insgesamt zwölf Einzimmerappartements für Studierende bietet.

Ein paar Bilder vom Haus:

Zimmer

Auf unserem Haus bieten wir insgesamt fünf Zimmer an Studierende der umliegenden Universitäten und Hochschulen an. Diese Zimmer mit Parkettböden sind voll möbliert und im oberen Stockwerk des Hauses zu finden.

Die Größe der Zimmer variiert dabei zwischen 20 m² und 25 m². Die Bewohner haben direkten Zugang zum voll ausgestatteten Bad. Internet ist sowohl per Kabel als auch mit W-LAN verfügbar. Des Weiteren befindet sich ein Aufenthaltsraum vor den Zimmern mit frei benutzbarem Computer, Drucker und Telefon. Die große Küche des Hauses befindet sich im Erdgeschoss und ist ebenfalls voll ausgestattet mit Waschmaschine, Mikrowelle, Kühlschrank mit Gefrierfach, Backofen, Herd und Geschirrspüler. Weitere Informationen sind in unserer Anzeige zu finden. Bei Fragen, gerne das Kontaktformular verwenden.

© Corps Germania Hohenheim e.V.